Der Pfusch auf Baustellen nimmt zu
Jedes Eigenheim hat durchschnittlich zehn Baumängel und mehr
Oft hilft nur noch der Klageweg, um Recht zu bekommen.


Die zu bewertenden Bauschäden sind individuelle Schäden, welche meist diverse Ursachen haben. Ein Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Cottbus für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk ist ein Spezialist und bietet Ihnen ein breites Spektrum an Fachwissen. Er weiß um die einschlägigen Normen und den anerkannten Regeln der Technik (Stand der Technik) zu den einzelnen Bauwerken und Konstruktionen. Er ist über die rechtlichen Zusammenhänge zur Technik informiert, berät jedoch nicht in Rechtsfragen. Er versteht sich als Brücke von seinem technischen Gebiet zu anderen Fachbereichen. Er ist mit diversen Messinstrumenten ausgestattet und bildet sich ständig auf Fachseminaren und in Arbeitsgruppen weiter.

Besondere Schäden erfordern individuelle Arbeitsgemeinschaften.

Aus diesem Grund wird eventuell ein spezialisierter Sachverständiger zum Beispiel für das Fliesenlegerhandwerk hinzugezogen. Diese Spezialisten werden in Absprache mit Ihnen und ggf.
mit Ihrem Anwalt erst dann hinzugezogen, wenn es dem Zweck des Gutachtens dienlich ist. Die Beauftragung erfolgt über Sie durch uns. Wir stellen Ihnen bei wenn gewünscht den Kontakt her.
Die Leistung der Spezialisten wird jedoch einheitlich zum Gutachten koordiniert und eingegliedert.
Bei den Handwerkskammern werden bundesweit viele Spezialisten geführt die Ihre Dienste anbieten.

Sachverständiger für das Installateur- und
Heizungsbauerhandwerk

Der Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk überprüft und kontrolliert den Einbau Ihrer Sanitärinstallation, Heizungsanlage, Regenwasser- und Solaranlage, und alles was im diesem Bereich noch hinzukommt.

Oft wird aus einer kleinen Ursache ein großes Problem. Die Beseitigung eines Baumangels kann immense Summen verschlingen. Doch wer ist Schuld am dem Malheur?
Sachverständigen-Gutachten können hier Aufschluss geben.

Schimmel an der Wand, nicht korrekt ausgeführte Arbeiten bei der Installation, mögliche Mängelliste bei Immobilien ist riesig. Egal ob Sie ein Haus neu bauen oder eine Gebrauchtimmobilie erwerben: Das Risiko, dass man sich mit Mängeln herumärgern muss, sollten Sie nicht unterschätzen. Doch wer ist im Fall der Fälle verantwortlich? Meist will es keiner gewesen sein. So gilt es zu klären, ob der Architekt, ein Handwerker oder gar der Hausbewohner selbst Schuld an den oft sehr kostspieligen Schäden ist.
Herausfinden kann das meist ein unabhängiger Sachverständiger.

Ein Sachverständiger beurteilt nur tatsächliche Gegebenheiten
Ein Sachverständiger beantwortet keine Rechtsfragen. Er beurteilt lediglich im Rahmen einer Bestandsaufnahme die tatsächlichen Gegebenheiten. Dabei muss er unabhängig vom Auftraggeber und unparteiisch bleiben. Es ist also durchaus möglich, dass der Auftraggeber ein Gutachten erhält, das ganz anders aussieht, als er es sich wünscht. Beispiel: Bei modernen, hochdichten Häusern muss Schimmelpilz-Befall nicht unbedingt auf Baumängel zurückzuführen sein. Es kann auch am schlechten Lüftungsverhalten liegen. Hier kann der Sachverständige beraten und zum Beispiel den Einbau einer kontrollierten Lüftungsanlage vorschlagen. Die mit Wärmerückgewinnung auch noch die Heizkosten senken kann.